Netz

Ja!Natürlich tut es. A1 ist ganz vorne mit dabei. Die AUA auch. Vöslauer und IKEA ebenso. Käuflich oder nicht käuflich? Idealismus vs. finanzieller Erfolg? Eine Umfrage von Ambuzzador zeigt: Jeder zweite Blogger wünscht sich, Geld mit seinem Blog zu verdienen. Einnahmequellen für Blogger gibt es verschiedene: Über Werbeschaltungen, Affilate Marketing, durch den Verkauf von Produkten über das Blog, Blog-Sponsoring oder eben auch durch eine Bezahlung pro Blogbeitrag oder durch das Integrieren eines Corporate Blogs in eine Unternehmenswebseite.

Die Evolution der Blogger

Das Selbstverständnis von Bloggern hat sich im Laufe der Jahre verändert. Auch für viele Unternehmen ist Blogger Relations ein notwendiges Marketing-Tool geworden. Sie treten in den Dialog mit Bloggern. Entweder durch Blogger Events, das Anbieten zum Testen von Produkt-Samples oder durch das Integrieren eines Blogs auf der Unternehmens-Webseite, um diese lebendig zu halten, um ihr ein Gesicht zu geben, um mit der Community in Beziehung zu treten. Ein US-Amerikanisches Phänomen, das über Deutschland nach Österreich kam und sich hier verbreitet.

Was vor einigen Jahren noch undenkbar gewesen wäre, ist heute Teil einer Social Media Strategie. Früher unantastbar, treten mittlerweile auch in Österreich große Unternehmen an Blogger heran. Im Laufe der Zeit haben beiden Seiten festgestellt, dass es durchaus sinnvoll ist, miteinander in Beziehung zu treten.

Wie soll ein Unternehmen an Blogger herantreten?

  • Aktiv ansprechen
  • Seine Absichten deutlich machen
  • Erklären, warum gerade dieser Blog thematisch passt
  • Eine Win-Win Situation kreieren

(Quelle: http://www.huffingtonpost.de/stephan-koss/blogger-kann-man-kaufen—zeiss-zeigt-wie-es-nicht-geht_b_5406316.html)

„Für erfolgreiche Blogger Relations braucht man zwei Dinge: ein bisschen Mut und eine ganze Menge Offenheit und Empathie“ Agnes Happich, Blogger Relations Managerin bei Audi

Was tun Unternehmen mit Bloggern?

Blogger sind digitale Influencer, die auf ihrem Themengebiet als Meinungsführer gelten und eine Leitfunktion in ihrer Community haben. Vor allem die Food und Fashion Blogger sind in Österreich gut vernetzt: Sie werden immer öfter von Unternehmen für den Transport ihrer Message in die jeweilige Zielgruppe beauftragt. Die gegenseitige Erwartungshaltung basiert auf Vertrauen. Entscheidet man sich als Unternehmen einen Blogger zu engagieren, gibt es klare Regeln und Verträge für beide Seiten.
Hier eine kurze Shortlist, um die Breite des Corporate Bloggings aufzuzeigen:

  • Knowledge-Blogs
    (zum Informationsaustausch, als Wissenplattform)
  • Service-Blogs
    (als Helpdesk, als Ersatz zu FAQ)
  • Kampagnen-Blogs
    ( zur Vertriebsunterstützung im Marketing)
  • Themen-Blogs
    (Informelles zu internen / externen kundenbezogenen Themen)
  • Produkt- und Marken-Blogs
    (zur Vertriebsunterstützung im Marketing)

(Quelle: http://blog.nkisolution.de/author/nkiadmin-blog/page/11/)

Welchen Nutzen haben Blogger für das Unternehmen?

Gute Blogs binden Konsumenten an Marken, erzeugen Loyalität und Identifikation mit einem Produkt. Darüber hinaus erhält das Unternehmen direktes Feedback über seine Produkte und kann Schwachstellen analysieren. So gelangen Marken oder Produkte in den Lebensalltag der Rezipienten. Und wer offen für kreative Ideen ist, wird sich über authentische und originelle Beiträge freuen können.

Wie misst ein Unternehmen den Erfolg des Corporate Blogs?

Häufig wissen weder Blogger noch Unternehmen, wie man den direkten Outcome misst. Daher ist das Ergebnis von Ambuzzador wenig verwunderlich: Ein Drittel der Befragten evaluiert den Erfolg gar nicht. Doch gibt es durchaus Kennzahlen, die man mittels Medienanalysetools wie „talkwalker“ messen kann: die Views, die Kommentare, die Klickrates auf der Seite, das Involvement auf Social Media Plattformen.

Corporate Blogging is the future?

Corporate Blogs werden weiterhin eine wesentliche Rolle in der Marketingstrategie spielen. Eine etwas kritischere Haltung zum Thema Corporate Blogging wird in diesem Artikel aufgezeigt.

Blogger Studien (Österreich):
http://zurpolitik.com/2013/08/05/infografik-wer-osterreichs-bloggerinnen-sind/
http://www.ambuzzador.com/2014/04/16/blogger-relations-studie/

Liste von Corporate Blogs in Österreich:
http://www.ambuzzador.com/2014/08/28/corporate-blogs-oesterreich/