Online-Kommunikation ist schnell geschrieben. Schnell geändert. Schnell neu editiert. Schnell online. So weit, so gut. Und oft der einzig richtige Weg.

Aber oft kommen Botschaften offline einfach besser rüber. Und bleiben dadurch länger hängen. Speziell dann, wenn mehrere Sinne angesprochen werden.
Vor kurzem hat mir Ulbe Jelluma, Marketingchef einer belgischen Werbeagentur, in seinem unterhaltsamen Vortrag dieses Thema im wahrsten Sinne des Wortes schmackhaft gemacht.

Geschmacks-Sache

Viele Menschen nehmen das soeben gezogene Parkticket in den Mund. Wie Wrigleys dieses Verhalten für sich nutzt, sieht man hier:

Und so wendet man sich direkt an die tierische Zielgruppe:

Auf den Geschmack gekommen? Möglichkeiten gibt es viele – es müssen nur die passenden Ideen gefunden werden 🙂